Zum Inhalt springen

 

 

 

 

 

 

UN PAESE DI CALABRIA

Catherine Catella, Shu Aiello | Italien, Frankreich 2016 | 90 Min. | OmeU

Sonntag, 07.05.2017, 12:00 (Filmfrühstück) reservieren
Votiv Kino | Gr. Saal 

ÖSTERREICHPREMIERE

 

Riace ist wie viele süditalienische Dörfer in hohem Maße von Stadtflucht und Armut betroffen. Das malerische Dorfzentrum ist nahezu verwaist und die Bevölkerung überaltert. 1999 strandet ein Flüchtlingsboot mit knapp 200 KurdInnen an der Küste. Die tief katholische Dorfgemeinschaft beschließt die Hilfesuchenden aufzunehmen und die Geschichte der Wiederbelebung von Riace beginnt. Der Film zeigt, wie ein positives Zusammenleben, das von Solidarität und Toleranz geprägt ist, durch eine engagierte Politik und eine offene Gemeinschaft möglich wird – in einer Region, in welcher stets neue Flüchtende ankommen, und der lange Arm der Mafia eine ständige Bedrohung darstellt.

Biographie

Catherine Catella - With her bicultural background (French and Italian), Catheri ne has been dedicating herself to exile questions for a long time. Editor of many TV documentaries, she also directed many of them.

Awards

  • VISIONS DU RÉEL, FESTIVAL INTERNATIONAL DU CINÉMA NYON 2016 *PRIX BUYENS-CHAGOLL*
  • FÜNF SEEN FILMFESTIVAL (FIVE LAKES FESTIVAL/HUMAN RIGHTS FESTIVAL) 2016 *PRIX HORIZONTE*
  • FAITO DOC FESTIVAL 2016 *PRIX DU REGARD ET PRIX DU JURY JEUNE PUBLIC*
  • TERRA DI TUTTI FILM FESTIVAL 2016 *PREMIO SENNI*
  • RAICE INFESTIVAL 2016 *PRIX SPÉCIAL DE LA COMMUNAUTÉ DE RIACE*


Screenings

  • FESTIVAL LA ROCHE SUR YON
  • DOKUMENTART
  • TIFF Tokyo
Trailer