Zum Inhalt springen
10_years.png





ETHNOCINECA

International Documentary Film Festival Vienna 2016
May 17th - 22nd 2016 | Votiv Kino, De France & Volkskundemuseum

Mittwoch, 18.05.2016, 16:30
Votiv Kino | Votiv 3 | reservieren
Filmemacher anwesend

Dieser Film ist nominiert für den Austrian Documentary Award (ADA).


VARANASI – CITY OF LIGHT
Harald Aue | Indien, Österreich 2015 | 94 Min. | kein Dialog

Leben und Tod, Schönheit und Ekel, Anmut und Unrat, Wohlklang und ohrenbetäubender Lärm: Varanasi ist der heiligste Ort Indiens, Stadt Shivas und "große Verbrennungsstätte". Hier offenbaren sich die Kreisläufe des Lebens in jedem noch so kleinen, aufmerksam beobachteten Handgriff, die alle ihren Teil zur Heiligkeit dieser Stadt und zur persönlichen Erlösung beitragen. Ein Rausch an Bildern, die zur Gänze ohne Kommentar und Dialog auskommen.

Biography

Harald Aue lives and works in Vienna. After studying ethnology and political science at the University of Vienna, he began working as a freelance filmmaker, director and editor and has continued in these roles since 1998.

Screenings

  • Diagonale – Festivalwettbewerb für den Österreichischen Dokumentarfilm 2015

Filmography

  • 2015 Here To Stay (doc.) in progress
  • 2012 Darf Ich Bitten (TV doc., co-dir.)
  • 2010 Die Wahlkämpfer (TV doc.)
  • 2010 Der Weg an die Spitze (short doc.)
  • 2008-2009 Goisern Goes East, Goisern goes West (TV doc., co-dir.)
  • 2005 Lviv-Mauthausen (doc.)

Website