ONLINEFESTIVAL

ETHNOCINECA 2020 ONLINE EDITION

8 TAGE – 8 FILME

Für die Online Edition wurden acht Filme ausgewählt, die über politisch dokumentarische und poetisch-sensorische Zugänge vom Warten und aktiven Handeln erzählen. Filme, die die Ausdauer des Menschen in Zeiten politischer und ökologischer Umbrüche, bei Vertreibung und Flucht festhalten. Filme, die sich mit gesellschaftlichen Kontroversen und der Beziehung des Menschen mit der Natur in alternativen Lebenspoesien widmen – gerade in Zeiten, in denen wir mit Unsicherheiten und vielen offenen Fragen konfrontiert sind, betonen diese Filme die Kraft und Schönheit der filmischen Erzählung.

Informationen

Am Programm der ersten Online Edition der ethnocineca stehen acht aktuelle Dokumentarfilme aus dem Programm der ethnocineca 2020, die alle ihre Österreichpremieren feiern. Die Filme sind über die Videoplattform vimeo für ein österreichisches, wie auch internationales Publikum acht Tage lang von 7. bis 14. Mai 2020 zugänglich. Während der Festivalwoche gibt es Termine zu live Videochats mit den FilmemacherInnen (siehe unten). Die Links zu den Chats werden am jeweiligen Tag des Q&As aktiviert.

Das Ausleihen der Filme kostet 3,90€ pro Film. Nach der Registrierung und dem Kauf können Sie den Film im Zeitraum von 48 Stunden ansehen. Verfügbare Zahlungsmethoden sind Kreditkarte und Paypal. Infos zu Ermäßigungen.


FILME

A NEW ERA

A NEW ERA

Boris Svartzman | China, Frankreich 2019 | 72 Min. | OmeU
CAMPO

CAMPO

Tiago Hespanha | Portugal 2019 | 101 Min. | OmeU
CENTURY OF SMOKE

CENTURY OF SMOKE

Nicolas Graux | Laos, Belgien 2018 | 90 Min. | OmeU
GHIACCIO SWEEPING LIVES

GHIACCIO SWEEPING LIVES

Tomaso Clavarino | Italien 2019 | 70 Min. | OmeU
NIMBLE FINGERS

NIMBLE FINGERS

Parsifal Reparato | Vietnam, Italien 2018 | 52 Min. | OmeU
QUICKSILVER CHRONICLES

QUICKSILVER CHRONICLES

Ben Guez, Sasha Kulak | USA, Russland 2019 | 75 Min. | OmeU
SOLO

SOLO

Artemio Benki | Argentinien, Tschechien, Frankreich, Österreich 2019 | 85 Min.
SONGS THAT NEVER END

SONGS THAT NEVER END

Yehuda Sharim | USA 2019 | 114 Min. | OmeU

LIVE VIDEO-CHAT TERMINE MIT DEN FILMEMACHERiNNEN

Sonntag 10.5, 17 Uhr – Boris Svartzman von A NEW ERA
Montag 11.05, 18 Uhr – Yehuda Sharim von SONGS THAT NEVER END
Dienstag, 12.05, 17 Uhr – Tiago Hespanha von CAMPO
Mittwoch 13.05, 16 Uhr – Arash T. Riahai über SOLO

Mittwoch 13.05, 17 Uhr – Sasha Kulak von QUICKSILVER CHRONICLES
Mittwoch 13.05, 18 Uhr – Nicolas Graux von CENTURY OF SMOKE
Donnerstag 14.05, 17 Uhr – Parsifal Reparato von NIMBLE FINGERS
Donnerstag 14.05, 18 Uhr – Tomaso Clavarino von GHIACCIO – SWEEPING LIVES


A NEW ERA

Boris Svartzman | China, Frankreich 2019 | 72 Min. | OmeU

Mitten in der Millionenstadt Guangzhou liegt eine kaum besiedelte Insel im Fluss Zhujiang und den Behörden der wachsenden Großstadt ist dies ein Dorn im Auge. Ab dem Jahr 2008 begann die Enteignung und Vertreibung von zweitausend BewohnerInnen, um Platz für neue Stadtentwicklungsprojekte zu schaffen – ein Schicksal, das jährlich Millionen von ChinesInnen teilen. Trotz des Abrisses ihrer Häuser und des Drucks der Behörden, weigern sich ein paar EinwohnerInnen ihre Häuser zu verlassen. Sieben Jahre lang begleitete sie der Soziologe Boris Svartzman bei ihrem Kampf zur Rettung ihrer Heimat.
A New Era lässt uns am Schicksal von enteigneten Menschen teilhaben und dokumentiert ungeschönt und über lange Jahre deren Widerstand mit wenig Hoffnung auf letztlichen Erfolg.

TRAILER


CAMPO

Tiago Hespanha | Portugal 2019 | 101 Min. | OmeU

An welchen Orten entwirren sich die Widersprüche und Geheimnisse des Lebens am besten? Der Stadtrand von Lissabon beherbergt heute den größten Armeestützpunkt Europas, genannt Campo. Hier trainieren nicht nur SoldatInnen ihre fiktiven Kampfeinsätze, auch Hobby-AstronomInnen schätzen die Gegend sehr und beobachten ambitioniert den Sternenhimmel über dem Truppenübungsplatz. In der Dunkelheit verborgen weiden wilde Rehe, denen mitunter ein Junge am Klavier ein Ständchen darbringt. 
Campo reflektiert über das Wesen des Alltäglichen und des Transzendenten und lässt dank seiner impressionistischen Bilder die Realität und die Welt der Gedanken scheinbar ineinander verschwimmen.

TRAILER


CENTURY OF SMOKE

Nicolas Graux | Laos, Belgien 2018 | 90 Min. | OmeU

Der junge Familienvater Laosan verbringt seine meiste Zeit mit dem Rauchen von Opium. In seinem abgelegenen Dorf tief im laotischen Dschungel ist der Opiumanbau die einzige Möglichkeit, sich eine Existenz zu sichern. Aber Opium ist auch zugleich das Gift, das die Männer in Gleichgültigkeit und Perspektivlosigkeit versinken lässt, während die Frauen die Arbeit ihrer apathischen Ehegatten – eben die Opiumgewinnung – verrichten müssen.
Century of Smoke gewährt intime Einblicke in diese gesellschaftliche Aporie und erzeugt durch eine minimalistische Herangehensweise ein düsteres und kafkaeskes Bild eines sprichwörtlich am Rande des Erträglichen verlaufenden Lebens.

TRAILER


GHIACCIO – SWEEPING LIVES

Tomaso Clavarino | Italien 2019 | 70 Min. | OmeU

Der Stein kommt im Haus zum Liegen, das „Team Afrika“ gewinnt das erste Set in der italienischen C-League Championship mit 2:0. Kebba, James, Edward, Seedia, Lamin, und Joseph kommen aus Gambia und Sierra Leone und haben beschlossen, ihre Zeit des Wartens auf Aufenthalts- und Arbeitsgenehmigung in Italien nicht bloß in Ungewissheit abzusitzen. Auf dem eisigen Spielfeld können sie für kurze Zeit ausblenden, dass ihre Zukunft noch ungewiss ist und es scheint, dass ihnen gerade das rutschige Eis erstmals wieder festen Halt unter den Füßen gibt.
Ghiaccio – Sweeping Lives ist eine dramatisch spannende wie humorvoll unterhaltsame Chronik über das Warten, Hoffen und Träumen der zum Nichtstun verdammten MigrantInnen aus Afrika in Europa.

TRAILER


NIMBLE FINGERS

Parsifal Reparato | Vietnam, Italien 2018 | 52 Min. | OmeU

Die junge Wanderarbeiterin Bay verdient den Lebensunterhalt für sich und ihre Familie in Thai Long, einem Vorort Hanois und zugleich einer der größten industriellen Produktionsstätten der Welt. Die Arbeit ist hart und folgt strikten Regeln, die streng kontrolliert werden. Gerade von Frauen wird unermüdlicher Einsatz und absoluter Gehorsam erwartet. Erst als Bay anlässlich der Tet-Feierlichkeiten in ihr Heimatdorf reist, findet sie Zeit, ihre Situation zu überdenken.
Nimble Fingers enthüllt mithilfe von gezeichneten Animationen Schritt für Schritt die Grundlagen, auf denen die Produktionskette globaler Güter aufbaut, und offenbart Ängste und Träume der ausgebeuteten ProduzentInnen.

TRAILER


QUICKSILVER CHRONICLES

Ben Guez, Sasha Kulak | USA, Russland 2019 | 75 Min. | OmeU

Die New Idria Mining Company gründete in der Zeit des großen Goldrausches in Zentralkalifornien die zweitgrößte Quecksilbermine der Vereinigten Staaten. Als in den 1970er-Jahren der Bergbaubetrieb endgültig stillgelegt wurde, hinterließ das Unternehmen eine verseuchte Gegend. In den darauffolgenden Jahren träumten drei Ortsansässige davon, in der verlassenen Ortschaft eine Ideal-Gesellschaft als alternative Version des „amerikanischen Traums“ zu errichten.  Kate, ihr Bruder Kemp und der Fotograph Tom leben heute noch in der trostlosen Einöde und jagen in skurrilen Gesprächen ihren philosophischen Betrachtungen dem Glanz vergangener Tage hinterher, während sie im Fernsehen verfolgen, was in der Welt da draußen passiert.
Quicksilver Chronicles geht der Frage nach, wie andere Lebensentwürfe in Zeiten des Neoliberalismus aussehen können und zeigt einprägsam die Kraft von Freundschaft und der Erinnerung an jugendlichen Enthusiasmus, der, geprägt vom Geist der 1970er Jahre, auch heute noch nachhallt. 

TRAILER


SOLO

Artemio Benki | Argentinien, Tschechien, Frankreich, Österreich 2019 | 85 Min.

Der junge argentinische Pianist und Komponist Martín ist seit seinem Kollaps vor vier Jahren Patient von „El Borda“, der größten und bekanntesten, aber auch umstrittensten psychiatrischen Klinik Lateinamerikas. Das ehemalige Wunderkind versucht nun, seine diagnostizierte Schizophrenie zu überwinden und außerhalb der Anstalt vor allem auf den großen Konzertbühnen wieder ins Leben zurückzukehren, während er gleichzeitig an seiner neuen Komposition „Enfermaria“ arbeitet. 
Solo erzählt die einzigartige und doch universelle Geschichte eines von Perfektion und Kreativität getriebenen Menschen, der seine Kraft aus seiner eigenen Zerbrechlichkeit schöpft.

TRAILER


SONGS THAT NEVER END 

Yehuda Sharim | USA 2019 | 114 Min. | OmeU

Familie Dayan ist aus ihrer iranischen Heimat geflohen und wird nun in Houston, Texas, mit Hurrikans und einem brandgefährlichen politischen Diskurs begrüßt. Die neunjährige wiffe und schlagfertige Hana kämpft mutig darum, sich Gehör zu verschaffen, während ihre Familie mit dem neuen Leben in der weitläufigen Metropole konfrontiert ist und nach all dem Verlorenen strebt, das sich nun langsam wieder einstellen sollte: dem Hunger nach Zukunft und Liedern über eine friedliche Welt. 
Durch die direkte Interaktion zwischen dem Filmemacher und den Familienmitgliedern entwickelt sich in Songs that never End ein zutiefst menschliches Familienporträt, eine Geschichte vom (Nicht-)Ankommen und dem, was uns allen als Menschen gemein ist.

TRAILER