Rahmenprogramm

ROUND TABLE

WAYS OF SEEING GLOBALLY: ZUR ROLLE EUROPÄISCHER ANTHROPOLOGISCHER FILMFESTIVALS

Round Table mit
Beate Engelbrecht (GIEFF), Peter Crawford (NAFA), Barberine Feinberg (Festival International Jean Rouch) & Jari Kupiainen (Viscult)

Montag, 10.5.2021 | 17:00

Anlässlich ihres 15-jährigen Bestehens veranstaltet die ethnocineca eine Roundtable Diskussion mit Mitgliedern des CAFFE-Netzwerks (Coordinating Anthropological Film Festivals in Europe). Der Roundtable beschäftigt sich mit Fragen zum Auftrag einer öffentlichen visuellen Anthropologie und der Dekolonisierung ethnographischer Filmfestivals, welche die Plattform für soziokulturelle Narrative bilden, und die nicht nur Geschichten aus Perspektiven des Nordens, sondern auch aus jenen des globalen Südens heraus erzählen wollen. Welches sind die Vermächtnisse, die es zu bewahren gilt, und welchen Veränderungen muss Rechnung getragen werden, um eine globale Perspektive zu fördern? Wessen Handlungsfähigkeit wird respektiert und wie können wir auf eine globalisierte Zukunftsvision hinarbeiten? Fünf Festivalleiter*innen sprechen über diese und andere Fragen und diskutieren kritisch, wie ethnographische und dokumentarische Filmfestivals in einem Moment drastischer Veränderungen des globalen soziokulturellen Miteinanders menschliche Verbindungen und gegenseitiges Verständnis fördern und stärken können.

In englischer Sprache.

Wir bitten um Registrierung zur Veranstaltung unter Angabe des Events, Namen und E-Mail-Adresse ab 1. Mai 2021 an registration@ethnocineca.at. Sie erhalten vor dem Event eine E-Mail mit Link und Zugangsdaten.