De FranceDienstag 28.5.Filme A-ZFilmmakers at RiskHauptprogramm

DIALOGUE

DIALOGUE

Selim Yıldız | Syrien, Türkei 2019 | 93 Min. | OmeU

Weltpremiere | Im Fokus: Filmmakers at Risk
De France | Saal1 | Dienstag, 28.5.2019 | 20:00 | Tickets
Q&A mit Selim Yildiz

Dialogue erzählt die Geschichte einer Mutter, deren Familie vom langjährigen Konflikt im Südosten der Türkei zerrissen wurde. Ihr Sohn Enes verschwand 2008 als er sich einer kämpferischen Gruppierung der Kurdischen Arbeiterpartei angeschlossen hat. Jahrelang hat Mutter Besna auf ein Lebenszeichen ihres Sohnes gewartet, ehe sie die Botschaft erreicht, dass Enes in Syrien, in Rojava, in der YPG gegen den sogenannten Islamischen Staat kämpft. Mutter Besna und ihr zweiter Sohn Selim machen sich auf eine beschwerliche und nahezu unmögliche Reise von der Türkei über den Nordirak nach Syrien, um „Ωden verlorenen Sohn wiederzufinden.


Regie, Kamera, Ton, Schnitt, Produktion: Selim Yildiz


Biography
Selim Yıldız (1985) was born in Van, Kurdistan. He studied in photography in Istanbul. He organized the exhibitions 113 years of resistance – Kurdish media and Child Migration. In 2013, he spent 29 days with Kurdish soldiers (PKK) and made his first documentary 29. Selims second documentary “I remember” in many festivals around the globe including Jihlava film festival.