Filme A-ZHauptprogramm

TASTE OF HOPE

TASTE OF HOPE

Laura Coppens | Frankreich, Schweiz 2019 | 70 Min. | OmeU

Im Jahr 2010 kündigte Unilever die Schließung eines profitablen Teeverarbeitungs- und Verpackungswerks in Südfrankreich an. Nach mehr als drei Jahren erbitterten Widerstands feierten die ArbeiterInnen letztlich einen Sieg gegen den Großkonzern und wurden EigentümerInnen der Fabrik. Doch die Produktion unter Kontrolle der ArbeiterInnen bringt neue Herausforderungen mit sich: Es drohen wirtschaftliche Unsicherheiten, organisatorische Meinungsverschiedenheiten und Konflikte mit den Erwartungshaltungen potenzieller KundInnen. Kann sich dieses Alternativprojekt auf einem stark wettbewerbsorientierten Markt durchsetzen?
Taste of Hope erzählt die Geschichte einer ArbeiterInnenkooperative auf ihrem holprigen Weg zu einer gelebten Utopie.

präsentiert von:


Director: Laura Coppens
Camera, Sounddesign: Laura Coppens, Azadeh Zandieh
Editing: Elaheh Habibi
Producer: Laura Coppens, Srikandi Films


Awards
Winner Prix du Jury SSA/ Suissimage (Visions du Réel)
Winner Prix Zonta (Visions du Réel)
Winner Audience Award (DokuBaku International Documentary Film Festival

Screenings
Visions du Réel
Dok Leipzig International Documentary Film Festival
Open City Documentary Film Festival
Margaret Mead Film Festival
DokuBaku International Documentary Film Festival
Kalaidoskop Film Festival
Le Cinéma sous les Étoiles
Festival Millenium Brussels
Dokfilmwoche Hamburg
Duisburger Filmwoche
Solothurner Filmtage
FIPADOC Biarritz
DocPoint Helsinki


Biography
Laura Coppens was born in 1980 in East Berlin. She received her PhD through the University Research Priority Program Asia and Europe at the University of Zurich in 2014. Since then she works at the University at Bern as a research assistant, teaching documentary filmmaking. Her PhD film project ANAK-ANAK SRIKANDI premiered at the Berlin International Film Festival and won several awards. As film curator, Laura served on several film festival juries like, the Berlinale Teddy Award Jury. The documentary feature TASTE OF HOPE is Laura’s debut as sole director.