Masterclass

Masterclass

Ziad Kalthoum, Filmemacher aus Syrien
Volkskundemuseum Wien | Samstag 25.05. | 14:00 Uhr
Eintritt frei

Der Filmemacher Ziad Kalthoum hat erlebt, was es heißt an schizophren anmutenden Lebensumständen fast zu zerbrechen. Untertags als Soldat im Dienste des Syrischen Staates feuerte er Bomben auf die Häuser der Stadtteile, in denen er am Abend selbst als Zivilist unter Beschuss genommen wurde. 2012 desertierte Kalthoum und ging nach Europa ins Exil. Als Filmemacher hatte er seitdem und auch schon während seinem Leben im Krieg filmisch dokumentiert, was es heißt, ein Leben „at risk” zu führen.

Nach Immortal Sergeant ist Ziad Kalthoum dieses Jahr mit seinem zweiten Film Taste of Cement bei der ethnocineca vertreten. In der Masterclass teilt er seine Erfahrungen als Filmemacher, der unter größter politischer, physischer und psychischer Gefahr zwei Filme gedreht hat, die zum einen die Schrecken und zum anderen die Folgen des Krieges in vollkommen unterschiedlicher Weise erzählen. Er teilt mit uns seine Einsichten, wie die eigenen Lebensumstände und das Thema, das es zu erzählen gilt, die Form und Erzählstruktur der zu gestaltenden Filme beeinflussen, und wie man auch unter widrigsten Umständen und größten Risiken ein Meisterwerk von ebenso großer menschlicher wie politischer Bedeutung schaffen kann.

Masterclass in englischer Sprache.

Wir bitten um formlose Anmeldung mit Name per Email an programm@ethnocineca.at bis 23. Mai 2019.

Filmvorführungen:
Taste of Cement
FR 24.05. im Votiv Kino, Großer Saal, 20:00 Uhr
SO 26.05. im Votiv Kino, Großer Saal, 22:00 Uhr

In Kooperation mit Volkskundemuseum Wien (Laudongasse 15-19, 1080 Wien)