AwardsFAMILY CONNECTIONSFilme A-ZIDAOnline Edition

SONGS THAT NEVER END

SONGS THAT NEVER END

Yehuda Sharim | USA 2019 | 114 Min. | OmeU

Weltpremiere

Familie Dayan ist aus ihrer iranischen Heimat geflohen und wird nun in Houston, Texas, mit Hurrikans und einem brandgefährlichen politischen Diskurs begrüßt. Die neunjährige wiffe und schlagfertige Hana kämpft mutig darum, sich Gehör zu verschaffen, während ihre Familie mit dem neuen Leben in der weitläufigen Metropole konfrontiert ist und nach all dem Verlorenen strebt, das sich nun langsam wieder einstellen sollte: dem Hunger nach Zukunft und Liedern über eine friedliche Welt.
Durch die direkte Interaktion zwischen dem Filmemacher und den Familienmitgliedern entwickelt sich in Songs that never End ein zutiefst menschliches Familienporträt, eine Geschichte vom (Nicht-)Ankommen und dem, was uns allen als Menschen gemein ist.

Website Film


Director: Yehuda Sharim
Camera and Sound: Yehuda Sharim, Federico Llach
Editing: Yehuda Sharim, Lorena Alvarado, Micaela Sharim, Hussein Al-Khudari, Karla De Jesus, Flora Sharim
Producer:Sharim Films


Biography
Yehuda Sharim is a filmmaker and a poet. His films, from WE ARE IN IT (2016), Lessons in Seeing (2017), Seeds of All Things (2018), and most recently Songs that Never End (2019), appeared in various film festivals and universities across the world, and pushes to the fore emotional and intimate histories of border-crossing and displacement, shedding light on the changing constructions of home and belonging